#Piraten Admin @xpac enthüllt: #Orgastreik war ein Versehen!

In einer Aufsehen erregenden Aktion haben die Administratoren der Piraten-IT am gestrigen Tag die Serverdienste der Piraten bis auf weiteres ausgeschaltet. Diese Aktion wird als #Orgastreik bezeichnet.

Warnstreik

Im Gespräch mit einem vorgeblichen Piraten-Admin enthüllt sich jedoch überraschendes: Die Aktion war zwar geplant, aber ein Versehen.

CPP: Hallo. Zunächst einmal: du hast vorab gesagt, dass du anonym bleiben möchtest. Wie soll ich dich ansprechen?

Björn: Hallo Cocky. Nenn mich Björn H-Punkt. Oder nein, besser B-Punkt Hansen. Das andere ist zu offensichtlich.

CPP: Aber du bist doch gar nicht Björn Hansen alias @xpac!

Björn: NA TOLL! MUSSTEST DU DAS JETZT VERRATEN?! Jetzt ist doch schon klar wer ich nicht bin!!

CPP: m(
…also schön, “Björn”. Du bist an uns herangetreten, weil du Informationen zum aktuellen #Orgastreik der Piraten-IT und der Piraten-Verwaltung hast. Du sagst das alles sei nur ein Versehen gewesen?

Björn: Mmhmjanein, nicht so ganz. Zunächst einmal: der Text, der aktuell auf den Seiten der Piraten dargestellt wird ist nicht aktuell.

CPP: Du meinst der Text ist unvollständig. 

Björn: Nein, ich meine er ist nicht aktuell. Er ist nicht aus dem Jahr 2014. Da hat jemand große Weitsicht bewiesen.

CPP: Der Text ist also schon 2013 verfasst worden? In welchem Kontext? Was war die Motivation damals? 

„wir Admins haben schon vor 2,5 Jahren gehandelt“

Björn: Cocky, der Text ist aus dem Jahr 2011. Wir Admins sind doch keine Vollidioten. Drohungen, Mobbing, Hetzjagden, unterirdische Diskussionskultur, das ist uns alles schon vor zweieinhalb Jahren aufgefallen. Und deswegen haben wir gehandelt. Damals, als Grundgesetz und Menschenrechte noch etwas galten in der Piratenpartei, haben wir überlegt was wir für den Notfall brauchen würden, wenn unsere Partei von Finsterlingen übernommen wird. Dass staatliche Stellen keine Gefahr für uns darstellen würden war uns klar. Also haben wir ein Killscript geschrieben. Wir haben die Möglichkeit Widerstand im Sinne des Grundgesetzes zu leisten tief in die Piraten-IT verwurzelt.

CPP: Der “Streik” ist also nichts als reine Charade?

Björn: Im Ernstfall hätten wir den Killswitch ausgelöst. Die “Streikseite” wäre dann automatisch online gestellt worden. Und ehe Jemand bemerkt hätte dass alle Datenbanken und Konfigurationen gar nicht mehr existieren wären die Verantwortlichen schon über alle Berge gewesen.

CPP: Na und die Backups?

Björn: Die waren schon immer alle verschlüsselt. Eine Person alleine hätte sie niemals wiederherstellen können. Die Paranoia in der Partei vor Polizei und Geheimdiensten war für die Einführung dieses Systems äußerst praktisch. (lacht schmutzig)

CPP: Aber du sprachst jetzt von einem “Versehen”. Wie kam es also jetzt zum Auslösen dieses Killswitches?

Björn: Wir standen vor einer massiven Serverumstellung, bei der Vorbereitung wurde der Killswitch…

„…die Partei ist so sehr auf dem absteigenden Ast, wir mussten Server abbauen“

CPP: Moment Mal. Wieso denn eine Umstellung? Wurde nicht erst letztes Jahr noch fett Geld in die Server investiert? 

Björn: Ja schon. Aber die Verwaltung hat uns mitgeteilt, dass die Partei so sehr auf dem absteigenden Ast ist, dass wir uns einen so fetten Serverpark nicht mehr würden leisten können. Also wurde ein Serverumzug vorbereitet. Und der BuVo hat einen Kacknoob an den Server gelassen, der dieses Script gefunden und ausgeführt hat. Einfach mal draufklicken, so ein Vollidiot.

„wir wären das nächste Fefe-Mem geworden“

CPP: Und der BuVo wusste von dem Killswitch? 

Björn: Willst du mich verarschen? Natürlich nicht, die haben doch von rein gar nichts Peilung. Als wir gesehen haben dass der Killswitch ausgeführt wurde, haben wir schnell versucht das “Streik”-Ding möglichst groß auszubauen. Ohne die Charade wäre “Da war wohl der Praktikant am Server” wohl das nächste Fefe-Mem geworden. Also haben wir dieses Streikding durchgezogen und sichern im Moment die Server zurück.

CPP: Also sind die Piraten Server bald wieder da?

Björn: Kann noch ein bisschen dauern. Aber ja.

CPP: “Björn”, wir danken dir für das Gespräch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s