Alle Beiträge von cockpornpiraten

Gastartikel: Suck my cock, Pirate!

Als Gastautor: Pirat Matthias Hagenbäumer aus Osterode am Harz, twitternd unter @hagenbaeumer 

Tja, da waren sie wieder zusammen, die Piraten im Bochum, zum #BPT141 und zur #AVEU14.

Werden zusehends professioneller, die Freibeuter: ein Ex-Major der Bundeswehr, mit original AK-47 Verwundung, macht die Security, die Versammlungsleitung bekommt robenähnliche Bademäntel und die Basis schaffte es tatsächlich, termingerecht eine  Liste für die Europawahl zusammen zu wählen.

Haben aber ganz vergessen was die Heilige Ikone, die Frau Weisband, der Partei ins Stammbuch schrieb:  „Wir haben gelogen!“

All die großmäuligen Versprechen von Transparenz und Basisdemokratie wurden nicht verwirklicht, die Arroganz gegenüber der Politik 1.0 immer noch in der CPU tragend und dabei vergessend, die Piraten selber sind bestenfalls Politik 0.3, dass sind die  Piraten 2014.

Was ist zu lernen aus Bochum ?

1. Fahnen sind immer noch wichtiger als der Wählerwillen.
2. Die Piraten werden auch die kommenden Wahlen vergeigen.
3. Wenn das so weiter geht, bekommen wir Delegierte.

Dabei waren die Piraten doch mal angetreten, alles anders zu machen.

Dem darbenden Wähler werden dann aber doch nur Politikdarsteller geboten, die der vollständig piratisierten Basis ein wirklich gutes Bauchgefühl in die Eingeweide donnernd, am Ende einen lukrativen Listenplatz abluchsen können.

Dumm nur, wenn all diese Blütenträume zerstäuben werden, am Wahltag.

Die Piraten werden jede einzelne Wahl im Jahr 2014 vergeigen, wenn sie weiterhin nicht bereit sind, sich der eigenen Fehlbarkeit zu stellen und erstmal das eigene Haus in Ordnung bringen, bevor sie dem Wahlvolk unausgegorene Konzepte  vorsetzen.

Es ist noch nicht aller Tage Abend für die Piraten.

Aber es ist hohe Zeit, mal zu überdenken, ob man überhaupt schon bereit ist, politische Verantwortung zu übernehmen.

Die Schwanzparade der ‚anti’faschistischen Fackelträger auf dem #BPT141

Dort, wo manche Menschen eine Haltung besitzen, besitzen andere Menschen eine Flagge. Flaggen sind plakativ, einfach gestrickt, und transportieren eine oft missverständliche politische Einstellung.

Flaggen haben natürlich auch einige positive Eigenschaften. Sie lassen sich schnell austauschen, zum Beispiel wenn man mal kurz die politische Meinung wendehalsen muss. Außerdem brennen Flaggen meist außerordentlich gut.

Über den Brennwert von Flaggen soll es aber hier nicht gehen, sondern über die Symbolkraft einer bestimmten Flagge auf dem Bundesparteitag der Piraten in Bochum.

Politische Hauptaussage der Piratenpartei?
Politische Hauptaussage der Piratenpartei?

Für die meisten Menschen mag es unstrittig sein, ob organisierter, radikaler, möglicherweise gewalttätiger Antifaschismus, wie ihn die Antifa vertritt zu den Hauptthemen der Piraten in Deutschland gehört.

Anders als bei anderen Parteitagen mit harmloseren Flaggen hatte die Versammlungsleitung in Bochum kein Problem das Aufhängen der Flagge einer radikalen Organisation zuzulassen.

Und an der Stelle wird es richtig geil. Laut diesem Twitterer hier war DIESES Logo im letzten Jahr noch ein No-Go:

BildSailing

während diese Flagge heute 100% okay ging:

AntifaLogo

Dazu fällt mir nur eines ein:
roflmao

Chapeau, liebe Piraten! Ihr habt euch von Pseudo-Antifaschisten und ihren faschistischen Methoden kapern lassen.

Für einige mutige Restpiraten, die sich noch den Mumm bewahrt haben die linksextremen Krawallmacher zu trollen, hier einige Vorschläge für Flaggen, die 100% garantiert auch nicht gegen das Grundsatzprogramm verstoßen.

1. Die Flagge von Ostpreußen:

2. Die Reichskriegsflagge (legale Version):

Übrigens:
Eine Flagge fehlt übrigens am heutigen Tag komplett. Die Flagge war auf keinem Bild, das vom BPT141 zu sehen war. Es geht um eine Flagge, die die Einheit von Menschen symbolisiert.
Ihren übernationalen Zusammenhalt.
Eine Flagge, die das Überwinden von starren Nationalstaatsgrenzen repräsentiert, eine Flagge die für langen, andauernden Frieden in einem von Krieg so gebeutelten Teil der Welt steht. Eine Multikulti-Flagge par excellence.

Eine Europafahne war auf der gesamten Aufstellungsversammlung zur Europawahl nicht zu sehen.

tl;dr
Hier übrigens noch ein tl;dr von dem Artikel:

Flaggen_NoGo